Vitamin B9 – Folsäure

vitamin b9 folsaeure kinderwunsch schwangerschaftWer sich mit dem Thema Kinderkriegen auseinandersetzt stolpert früher oder später auf den Begriff Folsäure. Dies ist das berühmteste B-Vitamin, welches aufgrund seiner Hitzeempfindlichkeit und Wasserlöslichkeit meist nur mangelhaft durch Nahrung aufgenommen werden kann. So leiden fast alle Frauen unter einem Mangel an Folsäure. Weiter ist Folsäure eine wahre Mimose: UV-Strahlen, Schwermetallen und Sauerstoff und Schwermetallen gegenüber ist Folsäure sehr empfindlich mag es gar nicht. Waschen,Garen und Kochen – das alles zerstört Folsäure in Lebensmitteln.

Auch Sonnenanbeter senken ihren Folsäurehaushalt – je heller die Haut, desto höher das Risiko. Dünndarm- und Lebererkrnakungen, höherer Alkoholkonsum, hormonelle Verhütungsmitteln und Schwangerschaft bedeuten einen höheren Folsäurebedarf. Folsäure beeinflusst den Homocysteinspiegel und hilft somit männliche Fruchtbarkeit Wiederzuerlangen und zu verbessern.

Ein Folsäuremangel füh in vielen Fällen zu Fehl- oder Frühgeburten und oft zu Entwicklungsstörungen des Ungeborenen wie der Spina bifida. Auch Blutarmut und ein angeborener Herzfehler können in einem Folsäuremangel begründet sein.

 

Auflistung der Lebensmittel mit einem hohen Anteil an Vitamin B9 (je 100 gr)

  • 100 g Weizenkeim: 520 pg
  • 100 g Erdnüsse: 169 pg

  • 100 g Kichererbse: 340 pg
  • 100 g Spinat: 145 pg
  • 100 g Rosenkohl: 182 pg
  • 100 g Feldsalat: 145 pg
  • 100 g Sojabohnen: 200 pg

  • 100 g Leber: bis zu 592 pg

Empfohlener Tagesbedarf nach DGE*

  • Schwangere: 0,8 mg
  • Frauen: 0,4 mg
  • Männer: 0,4 mg

* Deutsche Gesellschaft für Ernährung