Vitamin B5 – Pantothensäure

Vitamin b5 kinderwunsch schwangerschaft stillzeitPantothen ist griechisch und bedeutet „überall“. Die Pantothensäure hat hierher ihren Namen, denn sie kommt in fast allen Lebensmitteln vor. Ein Mangel an Vitamin B5 ist selten, kann durch Fehlernährung jedoch auftreten. Dieser moderne Mangel kann aufgrund von einseitiger Ernährung mit Fast Food entstehen. Aber auch Aufnahmeschwächen können hierzu führen. Diabetes, unesunde Darmflora, Alkoholismus oder die Notwendigkeit einer Dialyse führen oft zu einem fehlerhaften Pantothensäurehaushalt. Hier ist eine zusätzliche Einnahme von Pantothensäure-Präperaten ratsam. Eine Überdosierung ist glückicherweise nicht möglich, denn der Körper scheidet einen Überschuss aus.


Die Regulierung des Körpergewichts sowie die Coenzym A-Bildung – also das Wohlergehen an sich wird durch Pantothensäure gefördert. Schwangere benötigen vermehrt Pantothensäure. Anzeichen für einen Mangel ist eine allgemeine Schwächung des Immunsstems, Schmerzen im Magen, Verwirrtheit, Depressionen, Beeinträchtigung der Stimmungslage, Gedächtnisschwächen und Blutarmut und verstärkte Schwangerschaftsbeschwerden.

 

Auflistung der Lebensmittel mit einem hohen Anteil an Vitamin B6 (je 100 gr)

  • 100 g Leber: 6,8-7,9 mg
  • 100 g Butter: 47 mg
  • 100 g Brathühnchen: 0,96 mg

  • 100 g Erdnüsse: 2,7 mg
  • 100 g Erbsen: 1,99 mg
  • 100 g Brokkoli: 1,29 mg
  • 100 g Linsen: 1,57 pg

Wie hoch ist der Tagesbedarf?

Es gibt keine festen Angaben bezüglich empfohlener Pantothensäure-Mengen. Schätzungen gehen von 6mg/täglich aus.