36. Schwangerschaftswoche/ 36. SSW

Das Baby in der 36. Schwangerschaftswoche:

Der Fötus wiegt jetzt circa 2620 Gramm bis 2800 Gramm und misst jetzt rund 34 cm vom Scheitel bis zum Steiß.
Nur vier Prozent aller Babys werden am ereechneten Geburtstermin geboren.
Den entscheidenden Anstoss zur Geburt gibt das Ungeborene – deshalb ist der errechnete Termin nur ein Anhaltspunkt.

 

Gut zu wissen für die werdende Mama:

Der Bauch senkt sich jetzt langsam ab. In den letzten vier Schwangerschaftswochen sorgen zunehmende Übungswehen dafür, dass der Kopf des Babys noch weiter ins Becken sinkt. Das Baby wächst jetzt nicht mehr ganz so schnell und es konzentriert sich jetzt vornehmlich auf die Stärkung seines Immunsystems durch mütterliche Antikörper.

Geburtsvorbereitende Akupunktur am Ende der Schwangerschaft soll Blockaden lösen und für Ausgeglichenheit sorgen. Wenn sich die Schwangere entspannt, kann die Gebärmutter besser reifen. Zudem kann damit leicht für einen entspannten Schlaf gesorgt werden. Dafür werden einmal in der Woche verschiedene Punkte an Beinen und Armen akupunktiert.
Aufgrund der zahlreichen positiven Erfahrung bieten inzwischen viele Mediziner und Hebammen Akupunktur in der Schwangerschaft an.

In der 34.-37. SSW ist eine weitere Mutterschaftsuntersuchung.

Die Mutterschaftsvorsorgeuntersuchung in der 34. – 37. SSW beinhaltet:

  • Gewicht
  • Blutdruck
  • Urinuntersuchung
  • CTG
  • Hämoglobin-Bestimmung

Zusatzuntersuchungen:

  • Ultraschall

 

Gut zu wissen für den werdenden Papa:

Wichtig ist jetzt der Rückhalt für die Partnerin. Die bevorstehende Geburt sorgt für Unsicherheit und gerade jetzt muss der werdende Vater Stärke zeigen.

 

37. SSW