23. Schwangerschaftswoche/ 23. SSW

Das Baby in der 23. Schwangerschaftswoche:

Die Schwangerschaft ist für andere nun nicht mehr übersehbar. Die werdende Mama wird runder und runder. Das Baby selbst hingegen verändert sein Aussehen von jetzt an bis zur Geburt kaum noch. Das Gehirn entwickelt sich jetzt rasant.
Dank erfahrener Neonatologen (Ärzte für Frühgeborene) und einer hochentwickelten Intensiv-Medizin hätte das Baby schon heute eine Chance zu überleben.

 

Gut zu wissen für die werdende Mama:

Verläuft die Schwangerschaft ohne große Kompliaktionen, dann dürfen werdende Mütter problemlos bis zur Geburt Sport treiben. Viel Bewegung tut der Schwangeren und auch dem Baby gut, da die Folge eine besonders intesive Versorgung mit Sauerstoff ist. Schwimmen ist besonders ratsam für Schwangere, weil es Bauch und Wirbelsäule entlastet.

 

Wissenswertes für den werdenden Papa:

Der schwangere runde Bauch ist nicht mehr übersehbar und die Partnerin wird jetzt von vielen Personen umsorgt werden. Alles dreht sich um die werdende Mama, das Baby und die bevorstehende Geburt. Nur wenige beachten, dass sich auch der werdende Vater in einer Umbruchphase befindet und Unterstützung manchmal gut gebrauchen könnte. Intensive Gespräche und Aktivitäten mit sehr guten Freunden tun jetzt gut und sind Balsam für die Seele.

 

24. SSW