Kinder machen schmeckt gut!

Rezepte fuer den kinderwunschErnährung ist bei Kinderwunsch wichtig und beschleunigt die Zeugung von Nachwuchs. Mit den richtige Rezepten fachen Sie Ihre Libido an und verpassen Ihrem Körper die richtigen Kinderwunsch Vitamine und Mineralstoffe. Lassen Sie es sich (gesund und leidenschaftlich) schmecken!

 

Erdbeere und Minze Dessert – Nachspeise

  • Gelatine: 1 ½ Blatt
  • Erdbeeren: 100 g
  • Puderzucker: 1,5 EL
  • saure Sahne: 100 g
  • Zitronensaft: 1 Spritzer
  • abgeriebene Zitronenschale: 1Msp.
  • Sahne: 100 g
  • Pfefferminzlikör: 1,5 EL
  • einige Tropfen grüne Lebensmittelfarbe    
  • frische Minze und 2 Erdbeeren zum Garnieren    

Die Zubereitung

Zuerst lässt man die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Anschließend wäscht und viertelt man die Erdbeeren und püriert sie dann mit ½ EL Puderzucker. Der übrige Puderzucker mit saurer Sahne, Zitronensaft und Zitronenabrieb verrühren. Jedoch sollte man die Sahne nicht zu steif schlagen.

Danach drückt man die Gelatine aus und lässt sie auf dem Herd auflösen (nicht kochen!) 1El der geschlagenen Sahne rührt man anschließend unter die Gelatine. Die Mischung sofort in die saure Sahne glatt verrühren. Nun den Rest der Schlagsahne unterheben.

Zu den pürierten Erdbeeren rührt man die restliche Sauerrahmmousse. Die Mischung anschließend in Portionsgläser füllen und kurz tiefkühlen. Die restliche Sauerrahmmousse verrührt man mit der Lebensmittelfarbe und dem Pfefferminzlikör. Die grüne Mousse auf die Erdbeercreme geben, abdecken und für 2-3 Stunden kühlen. Am Ende garniert man mit klein geschnittenen Erdbeeren und frischer Minze. Nun kann man servieren.

 

Champagner Gelee mit Erdbeere

  • 2 Blatt Gelatine: 2 EL Zucker
  • 150 g Erdbeeren: 150 ml Champagner oder Sekt
  • 100 ml Wasser: 50 ml Sirup

Die Zubereitung

Zuerst die Gelatine in kaltem Wasser einweichen lassen. Anschließend den Zucker mit dem Wasser verrühren und ca. 10 Minuten abkühlen lassen. Nun abkühlen. Die Gelatine in warmen Sirup auflösen.
Danach die Erdbeeren wachen und würfeln. Anschließend portionsweise in Champagner Schalen gleichmäßig verteilen.
Den Champagner nun langsam in den Sirup geben und vorsichtig rühren. Dann über die Erdbeerstückchen geben, mit Alufolie abdecken und für 2-3 Stunden in den Kühlschrank stellen.

 

Gefüllte Zucchini

  • 1 EL geriebener Parmesan   
  • 1 Prise Salz und Pfeffer
  • 300 ml Gemüsebrühe    
  • 200 g Frischkäse (Bärlauch)
  • 1 Zwiebel    
  • 150 g Nordseekrabben
  • 600 Zucchini   
  • 300 g Kartoffeln

Die Zubereitung

Die Zucchini waschen, der Länge nach halbieren und aushöhlen. Das Fruchtfleisch der Zucchini würfeln. Eine Auflaufform mit Öl einfetten und die Zucchinis darauf stellen. Nun den Ofen bei 180 Grad vorheizen.
Nebenbei die Zwiebeln klein schneiden und mit dem Olivenöl an schwitzen lassen, sodass sie goldbraun sind. Nun das gehackte Fruchtfleisch der Zucchini dazugeben. Nun solange an schwitzen lassen, bis die Flüssigkeit verdunstet ist.
Nebenbei die Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden, hinzugeben und mit der Gemüsebrühe auffüllen. Deckel aufsetzten und weiter kochen lassen. Anschließend den Deckel wieder herunternehmen und erneut warten, bis die Flüssigkeit verdunstet ist.
Nebenbei den Frischkäse mit den Krabben dazugeben und langsam unterheben. Nun die Mischung in den ausgehöhlten Zucchinis verteilen. Jetzt die Auflaufform in den Backofen, auf der untersten Schiene, für 15 Minuten stellen und nach 10 Minuten die Grillfunktion einstellen. Anschließend dekorativ servieren.

 

Gemüse Curry

  • 1 Zwiebel   
  • 1 Stück Ingwer
  • 1/2 Blumenkohl    
  • 2 Möhren
  • 100 g grüne Bohnen  
  •  2 grüne Chilischoten
  • 200 g rote Linsen    
  • 4 kleine fest gekochte Kartoffeln
  • 2 EL Rapsöl    
  • 2 EL mildes Currypulver
  • 300 ml klassische Gemüsebrühe    
  • 100 g Cashewkerne
  • 1 Baby-Ananas    
  • 100 g Erbsen
  • 6 Stiele Koriander    
  • Salz und Pfeffer

Die Zubereitung

Zuerst die Zwiebeln und den Ingwer schälen und fein würfeln. Den Blumenkohl putzen, waschen und in Röschen teilen. Nebenbei die Möhren ebenfalls waschen und schälen und in 5 mm dicke Scheiben schneiden. Nun die Bohnen waschen und schräg halbieren. Auch die Chilischoten waschen, längs halbieren, entkernen und in dünne Scheiben schneiden. Danach die Linsen in einem Sieb abspülen und die Kartoffeln schälen, waschen und in 5 mm dicke Scheiben schneiden.
Jetzt kann man das Öl in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebeln, Ingwer, Chili und die roten Linsen, bei mittlerer Hitze, andünsten lassen. Nun die Möhren, Kartoffeln, Blumenkohl und die Bohnen hinzufügen. Jetzt 3- 4 Minuten andünsten.
Currypulver zugeben und untermischen. Die Gemüsebrühe und die Kokosmilch dazugießen, aufkochen und das Curry 15 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.
Nebenbei die Cashewkerne in einer Pfanne goldbraun an rösten lassen und auf ein Teller geben. Dann abkühlen lassen und grob hacken. Die Ananas schälen, würfeln, den Strunk herausnehmen und das Fruchtfleisch in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden.
Anschließend Ananas, Cashewkerne und Erbsen zudem Curry geben und untermischen. Nun 5 Minuten weiterhin köcheln lassen. Zuletzt den Koriander waschen und grob hacken und das Curry abschmecken und mit dem Koriander bestreuen.


Reis mit Hähnchen

  • 1 große rote Paprikaschote    
  • 2 Zwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen    
  • 1 Hähnchen
  • 2 EL Olivenöl    
  • Salz und Pfeffer
  • 2 EL spanisches Paprikapulver    
  • 200 g Vollkornreis
  • 175 ml trockener Weißwein    
  • 425 g Dosentomaten
  • 450 ml mediterrane Gemüsebrühe    
  • 1 Lorbeerblatt
  • 75 g grüne Oliven    
  • 1 Bund Koriander

Die Zubereitung

Zuerst die Paprikaschoten waschen, würfeln und entkernen. Die Zwiebeln schälen. Nun die Zwiebeln auch klein schneiden. Dasselbe mit dem Knoblauch.
Jetzt auch das Hähnchen abspülen, trocken tupfen und in 8 Teile schneiden.
Jetzt das Öl in einem Bräter erhitzen, die Hähnchen Teile mit Salz und Pfeffer würzen, portionsweise goldbraun anbraten und auf einen Teller legen.
Anschließend das Bratfett bis ausschließlich ca. 1 EL aus dem Bräter nehmen und die Paprikaschote, Zwiebel und Knoblauch bei mittlerer Temperatur 2- 3 Minutenlang braten und würzen.
Nun das Paprikapulver und den Reis dazugeben und unter ständigem Rühren kurz andünsten. Dann mit dem Weißwein ablöschen und kurz aufkochen lassen.
Nebenbei die Tomaten mit ihrem Reis,Gemüsebrühe und das Lorbeerblatt dazugeben und nochmals aufkochen lassen.
Die Hähnchen Teile dazugeben und wiederum kurz aufkochen lassen, mit Alufolie abdecken und mit dem Deckel verschließen. Den vorgeheizten Backofen bei 18o Grad auf der untersten Schiene 50 bis 60 Minuten garen lassen.
In der Zwischenzeit die Oliven hacken, den Koriander waschen und die Blätter ab zupfen und ebenfalls hacken.
Wenn der Reis mit dem Hühnchen fertig ist die Oliven im Reis untermischen und abschmecken. Den Koriander über den Reis streuen und weitere 5 Minuten im ausgeschalteten Ofen stehen lassen. Nun servieren.

 

Rinderfiletbraten

  • 100 g Shiitakpilze    
  • 100 g Kräuterseitlinge
  • 1 kleine Zwiebel    
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 Zweig Thymian    
  • Salz und Pfeffer
  • 50 g Kalbsbrät    
  • 700 g Rinderfilet
  • 350 g Schalotten    
  • 1 EL Balsamessig
  • 100 ml Madeira    
  • 1 Sternanis
  • 125 ml Kalbsfond    

Die Zubereitung

Die Shiitakepilze und Kräuterseitlinge mit einem Pinsel oder einem Küchenpapier abputzen. Die Stiel Enden abschneiden und die Pilze in Würfel schneiden. Dann die Zwiebel schälen und wiederum würfeln.
2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und die Pilze und Zwiebeln anbraten. Nebenbei den Thymian putzen, trocken schütteln, die Blättchen ab zupfen, kacken und hinzufügen.
Nun mit Salz und Pfeffer abschmecken und bei mittlerer Temperatur garen lassen, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Nun abkühlen lassen und mit dem Kalbs brät verkneten.
Anschließend das Rinderfilet abspülen und trocken tupfen und auf der Oberseite der Länge nach ca. 3 cm tief einschneiden, sodass seine Tasche entsteht.
Danach die Pilz- Brät Masse mit einem Spritzbeutel in die Tasche füllen und die Öffnung mit einem Zahnstocher schließen. Das Filet mit Küchengarn umwickeln und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Nebenbei 1 EL Öl ein einer Pfanne erhitzen und das Filet gut anbraten. Im Anschluss in eine kleine Auflaufform geben und im vorgeheizten Backofen bei 100 Grad 15 Minuten lang backen.
In der Zwischenzeit die Schalotten schälen und in Streifen schneiden. Das restliche Öl nun in wiederum in einer Pfanne erhitzen und die Schalotten goldbraun braten. Den Ahornsirup ebenfalls in die Pfanne geben und Schalotten darin karamellisieren. Mit Essig und Madeira ablöschen und Sternanis und Kalbsfond dazugeben und das Ganze bei mittlerer Temperatur 20 Minuten kochen lassen. Zum Schluss wieder mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Nach der vorgegebene Gar Zeit das Rinderfilet auf dem Backofen holen und den Garn und den Zahnstocher entfernen. Das Fleisch in eine Alufolie wickeln und 5 Minuten liegen lassen. Nun in Scheiben schneiden und mit der Sauce garnieren und servieren.


Schwarze Tintenfischpasta

  • 2 kleine Zwiebeln   
  • 2 kleine Knoblauchzehen
  • 1 rote Chilischoten    
  • 2 große Tomaten
  • 1/2 Bund Petersilie    
  • 375 g Tintenfischtuben
  • 250 g frische schwarze Bandnudeln    
  • Salz und Pfeffer
  • 2 EL Olivenöl    
  • 200 ml trockener Weißwein

Die Zubereitung

Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und in Würfel schneiden. Die Chilischoten halbieren, entkernen, waschen und ebenfalls in Würfel schneiden. Anschließend die Tomaten waschen und vierteln und danach die Tomaten entkernen und fein würfeln.
Nun die Petersilie waschen, trocken schütteln, Blättchen abzupfen und grob hacken.
Den Tintenfisch nun gut putzen, die Chitinplatte herausziehen und alle Häute gut entfernen. Im Anschluss die Tube kalt abspülen und in der Länge aufschneiden, trockentupfen und auf der Innenseite rautenförmig einritzen.
Die Pasta in kochendes Salzwasser bissfest garen. In der Zwischenzeit das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und den Tintenfisch hineingeben. Bei hoher Temperatur kurz anbraten. Die Zwiebel, Knoblauch und Chili dazugeben und bei mittlerer Hitze 2 Minuten anbraten. Den Weißwein einrühren, Tomaten dazugeben und bei mittlerer Temperatur 2- 3 Minuten kochen lassen.
Im Anschluss die Nudeln in einem Sieb abgießen und abtropfen lassen.
Die Nudeln nun in die Pfanne geben und unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und garnieren und servieren.


Jakobsmuscheln

Für die Muscheln:  

  • 2 Jakobsmuscheln    
  • 150 g Muschelfleisch
  • 1 Schalotte    
  • 2 Eigelb
  • 2 EL Sahne    
  • 3 EL Petersilie


Für den Sud:    

  • 1/4 Liter Weißwein    
  • 1 Zwiebel
  • 1 Möhre    
  • 1 kleine Stange Lauch
  • 100 g Stangensellerie    
  • Thymian
  • 1 Lorbeerblatt    
  • Salz
  • 5 Pfefferkörner    

Die Zubereitung

Aus ½ Liter Wasser und den Zutaten für den Sud eine Flüssigkeit für die Muscheln herstellen.
Zuerst nimmt man das Muschelfleisch und das Corail, gebt es in den kochenden Sud und lässt alles kurz aufkochen. Anschließend das Muschelfleisch und das Corail klein schneiden und in die geputzten Muschelhälften geben. Den Sud dann reduzieren und mit dem Eigelb und der Sahne legieren. Danach die Petersilie dazugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Masse über das Muschelfleisch geben. Zum Schluss im Backofen bei höchster Temperatur 10Minuten lang backen. Dann garnieren und servieren.


Schmorhähnchen

  • 250 g Bandnudeln   
  • 1 große Salatgurke
  • 1 Zwiebel    
  • 2 Hähnchenbrustfilet
  • 1 EL Öl    
  • Salz und Pfeffer
  • 100 ml Weißwein    
  • 125 ml Brühe
  • 150 ml Sojacreme    
  • 2 Stiele Petersilie
  • 2 EL körniger Dijonsenf    

Die Zubereitung

Zuerst Nudeln nach Anweisung kochen und die Gurken putzen, schälen, halbieren, die Kerne heraus scharben und in Würfel schneiden. Nebenbei die Zwiebeln schälen und ebenfalls würfeln. Nun die Hähnchenbrustfilets waschen, trocken tupfen und in Würfel schneiden.
Anschließend Öl in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch anbraten. Nach dem Herausnehmen abschmecken und auf die Seite stellen.
Nun die Zwiebeln in die Pfanne geben und kurz andünsten. Die Gurke dazugeben und ebenfalls andünsten und würzen.
Danach mit dem Weißwein ablöschen, etwas einkochen lassen und Fleisch hinzugeben.
Im Anschluss die Brühe und die Sojacreme hinzugeben, bei mittlerer Hitze kurz aufkochen lassen und ein wenig köcheln lassen.
Zum Schluss die Petersilie waschen, Blätter abschütteln und grob hacken. Am Ende der Garzeit den Senf zu der Sauce geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nun mit den Nudeln garnieren und servieren.