Kinderwunsch

Wir wollen ein Baby!

KinderwunschWer mehr als sechs Monate lang ohne Erfolg versucht ein Kind zu zeugen, gilt als ungewollt kinderlos. Kinderlosigkeit kann die stabilsten Beziehungen stark belasten. Leistungsdruck im Schlafzimmer wirkt sich hemmend auf die Libiodo bei beiden Partnern aus. Aber auch weitere Faktoren sind von Bedeutung. Wer sich mit den Bedingungen für fruchtbaren Sex bzw. mit den Ursachen für verminderte Fruchtbarkeit bei Mann und Frau auskennt, kann hier aktiv werden. Manchmal ist das Rezept ganz simpel: Man muss zum richtigen Zeitpunkt Sex haben, also den Eisprung berechnen. Im Folgenden finden Sie einige Tipps und Tricks, die Ihr Wunschkind schneller auf den Weg bringen, als gedacht.

 

Ernährung bei Kinderwunsch

Wer Kinder haben will, kann seine Fruchtbarkeit durch die richtigen Lebensmittel steigern. Ernährung kann Potenz steigern beim Mann und auch die weibliche Fruchtbarkeit fördern. Lust auf Sex kann durch Leistungsdruck und Stress belastet sein - die totalen Libidokiller. Gewisse Lebensmittel sind effektive Aphrodisiaka – mit diesen Leckereien können Sie Ihr Liebesleben wieder auf Trapp bringen.

Hier klicken für mehr Informationen zum Thema "Ernährung bei Kinderwunsch"

 

Ursachen – Kinderlosigkeit

Die Ursachen für Kinderlosigkeit können viele Gründe haben. Ein ungesunder Lebensstil ist hier ein nicht zu unterschätzender Faktor. Doch oft leben beide Partner fast vorbildlich und trotzdem funktioniert es einfach nicht mit dem Wunschkind. Hier kann es hilfreich sein, sich Wissen über die Fruchtbarkeit von Männern und Frauen anzueignen - um den richtigen Zeitpunkt zur Zeugung des ersehnten Nachwuchses herauszufinden.

Hier klicken für mehr Informationen zum Thema "Ursachen – Kinderlosigkeit"

 

Wie schnell schwanger werden?

Klingt simpel, ist es aber nicht immer: Wer ein Kind will, muss Sex haben. Leistungsdruck und Ungedult sind Libidoblocker, die sich besonders in Kinderwunsch-Schlafzimmern gerne breit machen. Mit den richtigen Aphrodisiaka kann der Lust wieder auf die Sprünge geholfen werden. Wer dann noch die richtige Stellung kennt, um den Samenzellen ihren Weg Richtung Eizelle zu vereinfachen, verbessert seine Chancen aufs Wunschkind gleich um ein Vielfaches.

Hier klicken für mehr Informationen zum Thema "Wie schnell schwanger werden?"


Schwangerschaftssymptome erkennen

Wer auf sein Wunschkind wartet, versucht eine Schwangerschaft so früh wie möglich zu erkennen. Ein Arztbesuch oder ein Schwangerschaftstest sind hier aufschlussreich. Doch der weibliche Körper reagiert auf eine erfolgreiche Befruchtung zeitnah. Es werden neun Monate einer Schwangerschaft vorbereitet - hier wächst nun ein Leben heran. Es verändern sich somit so einige Dinge - und das hat "Nebenwirkungen". Wenn Sie diese erkennen, wissen Sie zum einen, dass Sie endlich ein Kind in sich tragen, können gezielt Unwohlsein angehen und sich zudem mit Körper und Seele auf die nun kommende Zeit einlassen.

Hier klicken für mehr Informationen zum Thema "Schwangerschaftssymptome"